Fleisch Dörren im Dörrautomaten

Fleisch im Dörrautomaten konservieren: Worauf ist zu achten?

Da Fleisch einen geringeren Anteil als Obst und Gemüse besitzt, werden die Fleischstücken im Dörrgerät viel weniger schrumpfen. Deshalb sollte beim Dörren von Fleisch darauf geachtet werden, dass es relativ dünn geschnitten ist, so dass essbare Jerky-Streifen entstehen. Davon abgesehen verlängert sich die Trocknungszeit natürlich, je größer die Fleischstücken sind. Fleisch zu dörren dauert aber bei weitem nicht so lange wie das Dörren von Obst und Gemüse, vor allem Tomaten oder Weintrauben, welche einen sehr hohen Wasseranteil aufweisen, sind in der Trocknungszeit nicht zu überbieten. Weiterhin verlängert sich die Zeit des Dörrens, wenn das Fleisch zuvor mariniert wird, da das Fleisch so einen höheren Anteil an Feuchtigkeit aufweist. Auch kann sich die Dauer der Trocknungszeit je nach Fleischsorte unterscheiden, da Rind und Schweinefleisch einen anderen Wasseranteil aufweisen als Geflügel und Wild.

Welcher Dörrautomat eignet sich ideal zur Herstellung von Trockenfleisch?

Fleisch dörrenEs gibt sehr viele Dörrgeräte, welche gut geeignet sind um mit ihnen Trockenfleisch herzustellen. Beim Kauf ist vor allem darauf zu achten, dass der Dörrautomat über genug Leistung verfügt. Zum Dehydrieren von Fleisch ist eine Leistung ab etwa 500 Watt ideal. Zum Beispiel der Ezidri Ultra FD 1000 ist sehr gut zum Trocknen von Fleisch geeignet. Er verfügt über eine mittelgroße Trocknungsfläche, welche benötigt wird, da Fleisch beim Trocknen wenig schrumpft. Auch ist die Leistung von 1000 Watt mehr als ausreichend. Im Vergleich konnten zudem die praktische Handhabung und das gleichmäßige Dörrergebnis überzeugen. Für Einsteiger ist der Rommelsbacher DA 750 sehr empfehlenswert, da die Trocknungsfläche optional erweitert werden kann. Im Vergleich überzeugt neben der Abschaltautomatik auch die einfache Bedienung über die drei auswählbaren Trocknungsstufen. Natürlich sind die erwähnten Dörrautomaten auch zum Trocknen von Früchten oder ähnlichem zu gebrauchen und nicht ausschließlich auf die Herstellung von Trockenfleisch beschränkt. Der Rosenstein & Söhne Dörrautomat DH 80 ist ein echtes Profi-Gerät, wer schon Erfahrung im Dörren hat und sehr viel Kapazität benötigt, wird mit diesem Automaten auf jeden Fall glücklich. Der Stöckli Dörrex hingegen ist ein echter Allrounder. Zwar dauert das Dörren von Fleisch bei 600 Watt etwas länger, das Ergebnis ist aber dennoch sehr vielversprechend und die weitere Nutzung des Gerätes für Obst oder Gemüse ebenfalls empfehlenswert.

Hier noch einmal auf einen Blick, welche Dörrautomaten bei der Herstellung von Trockenfleisch überzeugen konnten, da nicht auf jedes Gerät einzeln eingegangen werden kann:

  • Ezidri Ultra FD 1000
  • Rommelsbacher DA 750
  • Rosenstein & Söhne DH 80
  • Stöckli Dörrex
  • SedonaClassic Rohkost Dörrgerät 56401

Trockenfleisch: Gesund für Mensch und Tier

Es gibt unterschiedliche Bereiche, in denen Trockenfleisch seinen Einsatzort findet. Angefangen bei der menschlichen Ernährung ist es von Vorteil, wenn Fleisch durch das schonende Dehydrieren konserviert wird. So muss zum einen nichts weggeworfen werden und zum anderen entsteht ein wirklich gesunder, nahezu fettfreier Snack für zwischendurch. Grade die Paleo-Ernährung setzt auf die Zufuhr von wichtigen Proteinen, welche in Fleisch enthalten sind. Diese bleiben auch nach dem Dörrvorgang erhalten und stärken so den Körper. Am gesündesten ist dabei der Verzehr von Rindfleisch, da rotes Fleisch ein Höchstmaß an wichtigen und gesunden Nährstoffen enthält, so dass zum Beispiel der Eisenwert durch die Aufnahme des Trockenfleisches stabilisiert werden kann. Dies führt dauerhaft zu einem besseren Körpergefühl und beugt Müdigkeit sowie Mangelerscheinungen vor.

Snacks für den Hund

Trockenfleisch für den HundZum anderen kann Trockenfleisch auch als ideales Ergänzungsfutter für Haus- und Heimtiere verwendet werden. Wer beispielsweise einen Hund hat und diesen möglichst natürlich füttern möchte, wird vermutlich auf BARF, also die Fütterung von rohem Fleisch zurückgreifen. Hierbei ist es jedoch nicht immer einfach abzuschätzen, wie viel der Hund wirklich frisst, so dass ab und zu Rest übrig bleiben, welche zu Schade sind um entsorgt zu werden. Diese Fleischreste können optimal zerkleinert und im Dörrautomaten konserviert werden um später als gesundes Beifutter zu dienen. Häufig verwendet werden Geflügel, Schwein und Rind. Wird zu Hause ein Haus geschlachtet, so kann man auch die Leber, das Herz oder den Magen in Zukunft als Leckerli an den Hund verfüttern. Welches Fleisch lässt sich wunderbar zu einem Hundesnack dörren?

  • Geflügel: Gans, Ente, Hähnchen, Pute
  • Schlachtfleisch: Schwein, Rind, Kalb, Lamm
  • Innereien: Herz, Leber, Pansen, Lunge

Auch wenn beim eigenen Essen etwas übrig bleibt, kann dies zu einem späteren Zeitpunkt als Snack für den Hund dienen. Ebenso können Katzen und andere fleischfressende Tiere ideal und gesund zu gefüttert werden, da im selbst hergestellten Trockenfleisch weder schädliche Gewürze noch gesundheitsgefährdende Konservierungsstoffe enthalten sind.

Beef Jerky herstellen mit dem Ezidri FD 1000

Der Ezidri Rohkost Dörrautomat hat unseren Vergleich mit einer Bewertung von 94,33% abgeschlossen. Die Leistung von 1000 Watt, das moderne Design und die einfache Bedienung ermöglichten dieses exzellente Ergebnis. Der Ezidri Dörrautomat eignet sich ebenfalls super zur Herstellung von Trockenfleisch. Zu weiteren Produkten gelangen Sie über unser Hauptmenü.


Marke Ezidri
Größe Durchmesser 39 cm, Höhe 28 cm
Gewicht 3,3 kg
Leistung 1.000 Watt


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.