Wie groß muss mein Dörrautomat sein?

Kaufentscheidung: Größe eines Dörrautomaten

Wie groß muss mein Dörrautomat sein?Die Größe eines Dörrautomaten stellt ein entscheidendes Kaufkriterium dar: Hierbei sollte vor der Kaufentscheidung überlegt werden, wie viel das Gerät genutzt werden soll. Dabei spielt keine Rolle, wie oft der Dörrapparat zum Einsatz kommt. Entscheidend ist welche Mengen an Obst oder Gemüse mit Hilfe des Gerätes dehydriert und somit konserviert werden sollen. Wer zum Beispiel mehrere, große Obstbäume im Garten stehen hat und dementsprechend eine reiche Fruchternte erwartet, ist mit einem Dörrgerät mit einer insgesamt recht großen Trocknungsfläche besser beraten als mit einem mit mittlerer oder gar kleiner Trocknungsfläche. Denn viele Obstsorten sind zu ähnlichen Zeiten reif und können dann geerntet und gedörrt werden, was ein gewisses Mindestvolumen als Voraussetzung an den Dörrautomaten stellt.

Hier noch einmal auf einen Blick, welche Kriterien bei dem Kauf eines Dörrautomaten hinsichtlich der Größe beachtet werden sollten:

  • Wie oft kommt das Dörrgerät zum Einsatz?
  • Wie groß sind die Mengen Obst, Gemüse, Fleisch oder ähnliches, welche getrocknet werden sollen?
  • Wird der Dörrapparat kontinuierlich genutzt?
  • Wie viele Personen leben im Haushalt?
  • Wird das Dörrgerät nur in Stoßzeiten, wie der Obsternte genutzt?
  • Hat man Erfahrung mit dem Dörren?
  • Wird ein Dörrgerät nur zu Stoßzeiten genutzt, sollte es über eine große Trocknungsfläche verfügen
  • Wird das Gerät das ganze Jahr über kontinuierlich eingesetzt reicht auch eine kleinere Trocknungsfläche

Sind die Einsatzmöglichkeiten und Funktionen je nach Größe unterschiedlich?

Die Einsatzmöglichkeiten und Funktionen eines Dörrgerätes hängen nicht in erster Linie von der Größe und der Trocknungsfläche des Dörrapparates ab. Vielmehr kommt es auf die Ausstattung an und ob es sich um ein Einsteiger- oder ein Profigerät handelt. Kleinere Geräte verfügen häufig genauso wie größere Dörrgeräte über einen sehr genau einstellbares Thermostat oder eine Zeitvorwahl. Größere Geräte hingegen werden häufig mit zusätzlichen Dörrgittern ausgeliefert, so dass auch Teig getrieben werden kann. Ein engmaschiges Gitter ist auch dann vorteilhaft, wenn Kräuter oder Blumen getrocknet werden sollen, wobei diese nicht in Abhängigkeit von der Größe des Dörrautomaten im Lieferumfang inbegriffen sind.

Insgesamt sind die Möglichkeiten des Dehydrierens sehr ähnlich, sowohl Trockenobst als auch Gemüsechips können mit kleinen und großen Dörrapparaten hergestellt werden. Auch können mit fast allen Dörrgeräten Trockenfleisch- oder –fisch produziert werden. Von der Größe abhängig ist jedoch oft, wie viel Leistung und somit, wie hoch der Stromverbrauch des Gerätes ist. Je größer der Dörrautomat, desto mehr Leistung muss er aufweisen, um ein gutes Ergebnis erzielen zu können. Dabei ist aber auch zu beachten, dass die Stromkosten nur dann höher sind, wenn die Kapazität des Gerätes nicht ausgelastet wird, sondern der selbige nur halb befüllt betrieben wird. Wird er voll befüllt betrieben, können sogar Stromkosten im Vergleich zu einem kleineren Gerät eingespart werden. Dieses müsste für die selbe Menge öfters betrieben werden.

Dörrautomaten


Marke Ezidri
Größe Durchmesser 39 cm, Höhe 28 cm
Gewicht 3,3 kg
Leistung 1.000 Watt


Marke TZS First Austria
Größe 32 cm im Durchmesser x 31 cm in der Höhe
Gewicht 1,7 kg
Leistung 240 Watt
Info Amazon Bestseller


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.