Skip to main content

Apfel- und Bananenchips selber machen im Dörrautomaten

Apfel- und Bananenchips selber machen im DörrautomatenDu möchtest dich gesund ernähren und dabei auch noch Geld sparen? Dann bist du hier genau richtig, denn hier erklären wir dir, wie du aus Obst gesunde Knabbereien herstellen kannst. Apfel- und Bananenchips selber machen im Dörrautomaten, das ist gar nicht schwer. Im Prinzip brauchst du nur deinen Dörrautomaten, deine Äpfel und Bananen und schon kannst du starten. Der nächste Fernsehabend kommt bestimmt und dann kannst du zum ersten Mal deinen eigenen Apfel- oder Bananenchips essen.

Natürlich sollte dein Obst immer ganz frisch sein. Braune Stellen solltest du immer wegschneiden.

In der heutigen Zeit kannst du Apfel- bzw. Bananenchips auch in vielen Geschäften kaufen, doch hier sind die Preise sehr hoch und du weißt nicht, welche Konservierungsstoffe alle enthalten sind.

Genau aus diesem Grund möchten wir dir heute zeigen, wie du diese tollen gesunden Chips selber herstellen kannst.

Vorgehensweise: Apfelchips selber machen im Dörrautomaten

Im ersten Schritt musst du deine gewünschte Anzahl an Äpfeln waschen. Je nach Wunsch kannst du entscheiden, ob du deine Äpfel schälst oder lieber mit Schale verarbeiten möchtest. Hier entscheidet einzig und allein dein Geschmack. Möchtest du deine Äpfel mit Schale verarbeiten, dann trockne die Äpfel vor dem nächsten Schritt mit Hilfe eines Küchentuches. Dann muss das Kerngehäuse entfernt werden. Im letzten Schritt schneidest du dann deine Äpfel in dünne Scheiben. Alternativ kannst du hier die Äpfel mit einem Gemüsehobel in Scheiben schneiden. Klarer Vorteil, die Scheiben werden alle gleichmäßig und schon dünn. Wichtig zu wissen, je dünner die Scheiben geschnitten werden, umso krosser sind später deine Apfelchips. Nun kannst du deine Apfelscheiben einfach nebeneinander in den Dörrautomaten legen und die Einstellung zwischen 60 und 70 Grad wählen. Die Dauer, bis deine Apfelchips fertig sind, kann variieren, daher solltest du hier die Herstellerinformationen deines Dörrautomaten lesen. Abhängig ist die Dörrzeit der Apfelchips natürlich auch von der Dicke der geschnittenen Apfelscheiben. Die meisten Geräte erzielen ein gutes Ergebnis zwischen sechs und acht Stunden.

Alternative: Bananenchips selber machen im Dörrautomaten

Bei der Herstellung deiner Bananenchips solltest du schon bei der Auswahl der Bananen richtig hinschauen. Fleckige oder braune Bananen eignen sich zur Herstellung von Bananenchips im Dörrautomaten nicht gut. Die Bananen sollten reif, aber noch nicht überreif sein. Eine oder zwei kleine Stellen kannst du später einfach mit einem Messer entfernen, das macht die Banane nicht unbrauchbar. Nun musst du deine ein bis zwei Bananen nur von der Schale entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Schnell wirst du ein Gefühl für die Dicke deiner Bananenscheiben bekommen, denn die dürfen nicht zu dick und nicht zu dünn sein. Das bedeutet, sind die Scheiben zu dick, dauert der Dörrvorgang länger. Bei dünnen Scheiben kommt es schnell zum Bruch deinen Chips.

Was ist für beide Obstchips wichtig?

Apfelchips selber machen im Dörrautomaten

Ob du dich nun für Bananen- oder Apfelchips entscheidest, beide Obstsorten können vor dem Dörren kurz in Zitrone getunkt werden. Die Zitrone verhindert, dass die Apfel- bzw. Bananenscheiben braun werden. Allerdings ist das eine Geschmackssache, nicht jeder möchte einen sauren Geschmack auf seinen Chips. Von Zucker wird in jedem Fall abgeraten, weil hier der Fruchtzucker schon für eine gewisse Süße sorgt. Wer hier lieber süßere Apfelchips haben möchte, kann einfach zu einer anderen Apfelsorte greifen. Bananen sind von Natur aus schon sehr süß und kommen erst recht ohne Zucker aus.

Wer etwas ganz Besonderes zaubern möchte, der kann später die fertigen Chips noch mit Zimt verfeinern.

Wie du später deine Apfel- bzw. Bananenchips richtig lagern kannst

Damit du lange etwas von deinen gesunden Chips hast, solltest du diese in einem luftdichten Gefäß verpacken. Alternativ kannst du einfach Gläser nehmen oder die modernen Zipp Tüten. Doch auf jeden Fall sollte der Lagerort dunkel und ohne Sonneneinwirkung sein. Auch, wenn deine Chips wahrscheinlich gar nicht so alt werden, können sie auf diese Art und Weise mehrere Wochen gelagert werden.

Warum solltest du Apfel- oder Bananenchips im Dörrautomaten selber machen?

Du greifst zu einem gesunden Knabber Vergnügen und sparst sehr viele Kalorien ein. Ferner brauchst du die teuren Chips nicht zu kaufen, denn gerade diese gesunden Chips werden sehr teuer verkauft. Häufig kannst du dir sogar den Weg in den Supermarkt sparen, wenn im Garten ein Apfelbaum zur Verfügung steht. Du weißt genau, was in deinen Chips alles enthalten ist und kannst diese bedenkenlos essen. Und noch eine super Idee. In einem schönen Glas ein tolles Mitbringsel, verschenke einfach mal etwas Gesundes. Wir wünschen dir viel Spaß beim Zubereiten und Essen deiner gesunden Snacks.