Skip to main content

Funktionsweise eines Dörrautomaten

Ein Dörrautomat ist ein Gerät, welches zum Trocknen von unterschiedlichen Lebensmitteln genutzt werden kann. Hierzu gehören neben Früchten und Gemüse auch Fleisch und Kräuter. Ebenfalls kann ein Dörrgerät dazu genutzt werden, Leckerlis oder Gemüsechips herzustellen.

Ein weiterer Einsatzzweck ist das Treiben lassen von Teigen, denn besonders bei Hefeteigen kann die Verwendung eines Dörrgerätes sehr vorteilhaft sein. Weitere Informationen finden Sie im Ratgeber: Was ist ein Dörrautomat?

Wie funktioniert ein Dörrgerät?

Doch wie funktioniert ein Dörrgerät eigentlich? Da es unterschiedliche Geräte gibt und diese teilweise unterschiedlich funktionieren, werden die Hauptgruppen vorgestellt. Am weitesten verbreitet sind Dörrgeräte, welche wie ein Backofen betrieben werden.

Es wird also ein Heizelement erhitzt, welches die Umgebungsluft erwärmt. Die Luft wird weiterhin durch einen Propeller im Gerät verteilt. Dies entspricht der Umluft Funktion eines Backofens. Hierdurch wird die warme Luft gleichmäßig verteilt und alle Etagen des Dörrautomaten werden erreicht, so können die Lebensmittel dehydriert werden.

Eine weitere Art der Hitzeverteilung erfolgt horizontal, hierdurch wird die Luft weniger verwirbelt, was dann von Vorteil ist, wenn verschiedene Lebensmittel zur gleichen Zeit konserviert werden sollen. So nehmen Kräuter nicht den Geruch oder Geschmack von Fleisch an und umgekehrt.

Andere Geräte verfügen außerdem über eine Infrarot-Technik. Infrarotwellen sind auch im Sonnenlicht enthalten, können vom menschlichen Auge jedoch nicht wahrgenommen werden. Diese natürliche Strahlung kann das Dörren von Lebensmittel noch einmal beschleunigen, wodurch Energie und Zeit eingespart werden kann, und auch eine gleichmäßigere Trocknung bedingen.

Funktionsweise eines Dörrgerätes

Einige Modelle unterscheiden sich auch hinsichtlich ihrer Funktionen. Es ist nicht nur das Volumen variabel, also die Fläche, welche effektiv zur Trocknung von Lebensmitteln zur Verfügung steht.

Es kann auch sein, dass ein Dörrgerät über eine stufenlos regulierbare Temperatur verfügt und einen Timer eingebaut hat, der dazu genutzt werden kann, dass das Gerät nach einer bestimmten voreingestellten Zeit ausgeschaltet wird.

Wie funktioniert der Trocknungsvorgang?

Die Dehydration, also das Dörren von Lebensmitteln basiert darauf, dass Obst und Gemüse, sowie Fleisch und Kräuter einen gewissen Anteil an Wasser einspeichern. Dieser Wasseranteil wird durch das Dörren bei niedriger Temperatur nicht verdampft, sondern natürlich verdunstet. Dadurch, dass nach der Dehydration kein oder kaum Wasser mehr im Nahrungsmittel enthalten ist, ist es automatisch haltbarer, also konserviert.

Außerdem können wichtige Vitamine und Mineralien durch die schonende Konservierung erhalten bleiben, so dass der Nährwert von gedörrten Lebensmitteln vergleichbar mit den Nährwerten von Rohkost ist.

Der Trocknungsvorgang selbst geschieht durch die Zufuhr von warmer Luft. Ist diese mit dem verdunsteten Wasser des Lebensmittelns gesättigt, wird durch die erzeugte Luftbewegung innerhalb des Dörrautomaten frische, warme Luft zugeführt, welche neues Wasser aufnehmen kann. Dieser Vorgang wird solange betrieben, bis das Nahrungsmittel kaum noch Wasser enthält und dem Dörrgerät entnommen wird.

Alimentäres Dörrgerät Excalibur

175,00 € 220,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop
Clatronic DR 3525 Dörrobstautomat

27,99 € 39,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop
Rosenstein & Söhne Dörrgerät DH-25

63,99 € 79,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop
Dörrgerät TZS First Austria (FA-5126-2)

45,95 € 74,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop
Rommelsbacher DA 750 Dörrautomat

79,99 € 114,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop
Severin OD 2940 Obst-Dörrautomat

47,88 € 79,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop
Klarstein Fruit Jerky Pro 10 Dörrgerät

219,99 € 259,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Shop

Und welche Rezepte kann man mit Hilfe eines Dörrautomaten herstellen? Wir geben Ihnen nachfolgend eine Auswahl aus drei kostenfreien Rezepten für den Einsatz Ihres Dörrautomaten. Das erste Rezept trägt den Titel “Schmackhafte Pfanne mit getrockneten Pfifferlingen”. Bei diesem Rezept werden die Pfifferlinge zuvor im Dörrautomaten schonend getrocknet. Das zweite Rezept umfasst “Putenschnitzel mit Kartoffeln und frischer Kräuterbutter”. Bei diesem Rezept kommen im Dörrautomaten getrocknete Tomaten zum Einsatz. Auch die hier verwendeten Kräuter könnte man theoretisch zuvor dörren. Das dritte Rezept soll Ihnen zeigen, bei welchen Rezepten man alles den Dörrautomaten verwenden kann: eine Pilzsuppe mit Maultaschen. Die Pilze werden zuvor im Dörrautomaten getrocknet.

Beispiel-Rezept 1: Schmackhafte Pfanne mit getrockneten Pfifferlingen

Heute möchten wir ihnen ein Rezept für vier Personen zur Verfügung stellen. Um dieses Pfannengericht mit getrockneten Pfifferlingen herstellen zu können, müssen sie zuvor die gewünschte Menge Pfifferlinge in ihrem Dörrautomaten bei 50 Grad für 3 bis 6 Stunden dörren. Natürlich können sie auch zu getrockneten Champignons greifen und völlig auf gekaufte Pilze verzichten. Auch die Champignons werden für 3 bis 6 Stunden bei 50 Grad in ihrem Dörrautomaten verbleiben müssen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g getrocknete Pfifferlinge
  • 400 g Champignons aus der Konserve
  • 100 g Speck
  • 2 große Zwiebeln
  • 4 EL geriebenen Gouda
  • 8 Eier
  • 250 g roher Schinken
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Zwiebellauch

Zubereitung ihrer Mahlzeit mit getrockneten Pfifferlingen:

Bevor sie mit dem Kochen beginnen, müssen sie ihre gedörrten Pfifferlinge für ca. eine Stunde in Wasser einlegen, damit sie wieder saftig werden. Nach dieser Stunde werden die Pilze herausgenommen und ausgedrückt.

Der Speck und der rohe Schinken werden in kleine Würfel geschnitten. Die Zwiebeln ebenfalls schön kleinschneiden, wenn vorhanden in einem Zwiebelschneider zerkleinern. Der Zwiebellauch und der Schnittlauch werden wie gewohnt gewaschen und in dünne Scheiben geschnitten.

Als erstes kommt der rohe Speck in die Pfanne und wird ohne Fett ausgelassen. Nach einigen Minuten kommen die Zwiebelwürfel mit in die Pfanne und werden ebenfalls angedünstet. Sind die Zwiebeln glasig und der Speck gut ausgelassen, dann kommen beide Pilzsorten ebenfalls in die Pfanne. Gut umrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und auf schwacher Stufe ca. 15 Minuten schmoren lassen.

Die restlichen Zutaten werden in eine Schüssel gegeben: Die Eier, die Schinkenwürfel, der geriebene Gouda, der Zwiebellauch und die Hälft vom Schnittlauch. Auch hier bitte mit Salz und Pfeffer abschmecken, zusätzliche Gewürze sind natürlich immer eine Geschmackssache und jederzeit möglich.

Die Eiermasse mit allen Zutaten wird nun über die Pilze geschüttet, nachdem die 15 Minuten um sind. Lassen sie alles zusammen stocken und rühren sie es gelegentlich um.

Ihr Essen ist fertig, wenn alles gut gestockt ist. Nehmen sie dann die Pfanne vom Herd, verteilen sie das restliche Schnittlauch und servieren sie ihr gelungenes Essen.

Dazu passen Brötchen, Baguette oder einfach ein frisches Brot. Doch wer hier auf Kohlenhydrate verzichten möchte, der zaubert sich noch einen frischen Salat dazu.

Beispiel-Rezept 2: Putenschnitzel mit Kartoffeln und frischer Kräuterbutter

Dieses Gericht möchten wir ihnen für vier Personen vorstellen. Natürlich können sie die Mengen beliebig verdoppeln oder halbieren.

Die Kräuterbutter wird aus getrockneten Tomaten und gedörrten Kräutern hergestellt. Um Tomaten in ihrem Dörrautomaten zu dörren, müssen diese bei 70 Grad für 8 bis 10 Stunden dörren. Wählen sie dann die passenden Kräuter, wir empfehlen Schnittlauch und Basilikum. Kräuter werden immer bei 40 Grad für 2 bis 4 Stunden gedörrt.

Bedenken sie, dass leichte Zeitunterschiede entstehen können, weil hier jeder Dörrautomat etwas anders arbeitet. Zur Sicherheit lesen sie bitte die Hersteller Informationen.

Da die Kräuterbutter vor dem Verzehr noch eine Weile in den Kühlschrank sollte, beginnen wir mit der Herstellung der Kräuterbutter.

Zutaten für die Kräuterbutter:

  • 60 g getrocknete Tomaten
  • 250 g weiche Butter
  • 5 g Schnittlauch und Basilikum
  • 2 Zehen Knoblauch

Die getrockneten Tomaten, Schnittlauch und Basilikum in kleine Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und wenn möglich pressen. Nun werden alle Zutaten mit der Butter vermischt und zusätzlich mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Stellen sie dann die Butter bis zum Verzehr noch in den Kühlschrank, da sie gut gekühlt am besten schmeckt.

Weitere Zutaten, die sie benötigen:

  • 400 g Kartoffeln
  • 4 Putenschnitzel

Die Kartoffeln schälen und wie gewohnt in Salzwasser für 20 Minuten kochen. Die Putenschnitzel in etwas Öl in der Pfanne von beiden Seiten anbraten.

Jetzt können sie noch einen Salat dazu machen. Alternativ können sie einfach ein paar frische Tomaten kleinschneiden oder Gurken aus dem Glas in Scheiben schneiden, das sieht nicht nur gut als Deko aus, sondern passt auch noch super zu ihrem Essen.

Beispiel-Rezept 3: Pilzsuppe mit Maultauschen

Nicht einfach nur eine Pilzsuppe, sondern etwas ganz Besonderes, weil diese Pilzsuppe mit Maultauschen gemacht wird. Die Zutaten für diese Suppe sind für vier Personen ausgelegt.

Vorab müssen ihre Steinpilze gedörrt werden und zwar mit Hilfe ihres Dörrautomatens. Ihre Steinpilze waschen, Strunk entfernen und in Scheiben schneiden. Dann kommen ihre Pilze bei 50 Grad für 3 bis 6 Stunden in den Dörrautomaten.

Zutaten für ihre Suppe:

  • 35 g gedörrte Steinpilze
  • 1 Bund Suppengrün
  • Alternativ eine Packung Tiefkühlgemüse
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 1 Packung Maultaschen aus dem Kühlregal

Starten sie mit dem Einlegen ihrer Steinpilze, denn diese müssen für ca. 3 Stunden eingeweicht werden. Weichen sie ihre Steinpilze gleich in einem Topf ein, den sie später zum Kochen verwenden können. Gießen sie heißes Wasser über ihre Pilze. Putzen sie dann ihr Suppengrün diese Arbeiten sparen sie sich natürlich, wenn sie zum Mischgemüse gegriffen haben.

Nach den drei Stunden werden ihre Pilze gekocht und zwar bis sie weich sind.

Dann geben sie die Butter, Salz, Pfeffer und das Gemüse hinzu. Lassen sie alles zusammen für 30 Minuten köcheln. Damit ihre Suppe schön sämig wird, können sie nun die ganze Suppe pürieren. Verwenden sie einen Pürierstab oder drehen sie alles durch ein Haarsieb.

Zubereitung für die Maultaschen:

Ihre Maultaschen werden nach der Anleitung auf der Packung gekocht und dann einfach zur passierten Suppe dazugefügt.

Dazu passt frisches Graubrot oder auch ein tolles Baguette. Wir wünschen guten Appetit!


Jetzt Ratgeber sichern!

Die Liste an Rezepten, welche man in einem Dörrautomaten zubereiten kann, ist lang. Kräuter, Obst, Gemüse und Pilze lassen sich kinderleicht im Dörrautomaten dörren. Erfahren Sie mehr in unserem Ratgeber-Buch!

Einfach. Lecker. Gesund. Mit einem Dörrautomaten haben Sie die Möglichkeit im Handumdrehen leckere Snacks und weitere Produkte zu zaubern!

Genießen auch Sie die Vorteile eines Dörrautomaten in vollen Zügen! Leckere Dörrchips für den Filmabend auf der Couch, knackiges Beef Jerky für die Wanderung und selbst gesammelte Pilze für Ihr Risotto. Ihrem Vorhaben sind keine Grenzen gesetzt!

In unserem Ratgeber erhalten Sie hilfreiche Tipps & Tricks rund ums Dörren und tolle Rezeptideen und leckere Rezepte.

✓ Ratgeber über das Dörren von Obst mit Rezeptideen
✓ Ratgeber über das Dörren von Gemüse mit Rezeptideen
✓ Ratgeber über das Dörren von Fleisch mit Rezeptideen
✓ Ratgeber über das Herstellen von Dörrfleisch für Hund und Katze
✓ Ratgeber über das Dörren von Pilzen mit Rezeptideen
✓ Ihr Bonus-Zugang zu weiteren Ratgebern & Rezepten!
✓ viele weitere Ratgeberthemen zum Dörrautomaten und Dörrprodukten!

Ratgeber bei Amazon ansehen